• Sonnenlicht bricht durch das Laub der Bäume und blendet den Betrachtenden

Waldeinsamkeit: Einklang und Erkenntnis in der Natur

Seit Jahrhunderten gibt es immer wieder Menschen, die Zuflucht vor der Schnelligkeit und der Reizüberflutung der Stadt suchen. Sie suchen die Waldeinsamkeit. Was das ist, erklären wir dir hier.

  • Sonnenlicht bricht durch das Laub der Bäume und blendet den Betrachtenden

„Wir sind so gerne in der freien Natur, da diese keine Meinung zu uns hat.“ Nietzsche

Nur ein kurzer Moment

Wenn dir dein Alltag zu bunt wird und wenn du deinen überreizten Sinnen etwas Ruhe gönnen möchtest, solltest du dir überlegen, einmal einen Tag im Wald zu verbringen. Es muss nicht das Extrem des Aussteigens sein, nein, bereits ein gemütlicher Spaziergang bietet dir die Möglichkeit etwas Balance in dein Leben zu bringen.

Sonnenlicht bricht durch das Laub der Bäume und blendet den Betrachtenden

Die Ruhe und Gelassenheit des Waldes

Dein Ausbruch

Es hat eine Weile gedauert, aber nun bist du endlich da. Das frühe Aufstehen war zwar schwer, aber hierher zu kommen ging dann doch schneller als du dachtest. Etwas angespannt schaust du dich um. Alles ist grün, nur hier und da bricht etwas Sonnenlicht durch eine kleine Lücke in der Blätterkrone. Du setzt dich auf einen schon etwas morschen Ast und ziehst dir deine Schuhe und Socken aus. Ganz langsam setzt du zuerst deinen linken Fuß und dann deinen rechten Fuß auf den weichen Waldboden. Das Moos ist noch feucht vom Morgentau und lässt dich kurz zögern. Vorsichtig stehst du auf. Du spürst, wie der Boden etwas nachgibt; wie er ganz gemächlich auf deine Anwesenheit reagiert und dich akzeptiert. Deine Muskeln entspannen sich, dein Atem geht tief und dein Herzschlag wird stetig langsamer. Nach wenigen Minuten merkst du was dir die ganze Zeit gefehlt hat: Stille.

Eine Frau geht einen Trampelpfad durch einen dichten, saftig grünen Wald entlang.

Wandern auf abgelegenen Pfaden

Waldeinsamkeit

Es gibt ein Wort für deine Sehnsucht und für das, was du jetzt fühlst: Waldeinsamkeit. Es beschreibt dein Bedürfnis nach Ruhe und nach Schutz vor der Reizüberflutung des Alltags. Der Wald als Ort der Gelassenheit, der Klarheit und des symbiotischen Lebens, das sich gegenseitig ergänzt und nicht ausbeutet.

„Der Mensch, der sich selbst aus seinem natürlichen Lebensraum gerissen hat, hat zuweilen immer noch das Bedürfnis in die Natur zurückzukehren, um Ruhe und Gelassenheit wiederzufinden.“

Der Begriff stellt nicht die Einsamkeit in den Fokus, sondern die Natur, die wieder erfahren werden will. Der Mensch ist Teil der Natur und wird dies auch immer bleiben – mal mehr, mal weniger. Wichtig ist nur die Verbindung nicht ganz zu verlieren, denn sie tut uns gut. So ist es nicht notwendig, dass du alleine die Stadt hinter dir lässt – es spricht absolut nichts gegen ein wenig Waldzweisamkeit. 😉

Ein junger Mann sitzt neben einer jungen Frau auf einer Anhöhe im Wald.

Zweisamkeit in der Natur

Waldzweisamkeit

Zu zweit ist man weniger allein, dies gilt auch für die Waldeinsamkeit, die du am besten mit deinen Liebsten teilen solltest. Die österreichische Natur ist in ihrer Vielfalt und Schönheit einzigartig und atemberaubend; sie bietet so viel Verstecktes, das gefunden werden will; so viel Einsamkeit, die sich danach sehnt, mit Zweisamkeit gefüllt zu werden.

Wie schön wäre doch ein Wochenende in der wilden Landschaft von Tirol, auf einer Hütte mitten im Nirgendwo? Wir haben dir eine kleine Liste mit Anbietern zusammengestellt, die die schönsten Hütten Österreichs vermieten.

  1. Einzigartig Hütten in Tirol: www.tirol.at/urlaub-buchen/huetten-tirol
  2. Ein Wochenende auf der Alm: www.huetten-mieten.at/index.html
  3. Versteckte Hütten: www.huetten-oesterreich-mieten.com
Eine kleine Holzhütte auf Stelzen mitten im tiefen Wald.

Ein Zufluchtsort vor der Schrille des Alltags

Das Entdecken entdecken

Die Waldeinsamkeit hat dich neugierig gemacht? Nun willst du auch hinaus in die Natur, um Neues zu entdecken? Dann lass dich von anderen Artikeln unseres Blogs inspirieren: Zum Beispiel mit Tipps zum Entspannen, Wandern und Genießen.

Belebt die Sinne.
Römerquelle.

Trackback from your site.